Inhalte_Schiessabt.
Historie
02.11.2015 - 13:50

Historie der Schießabteilung

Im Jahre 1963 fanden sich einige Bruderschaftler zusammen und beschlossen unter der Führung von Helmut Lappessen eine Schießabteilung zu gründen. Mit gerade einmal zwei Gewehren, welche gebraucht besorgt wurden, begann alles in der Gaststätte Giesers. Zwei Luftgewehrstände wurden gebaut und standen fortan den Schützen zur Verfügung. Nach kurzer Trainingszeit meldete man sich im Bezirksverband an um an den Rundenwettkämpfen teilnehmen zu können. In der Anfangszeit war allerdings nicht mehr als Erfahrung sammeln zu erwarten.
In den darauf folgenden Jahren steigerten sich allerdings die Leistungen und auch die Mitgliederzahlen. Helmut Lappessen, Hans-Josef Heupts und Addi Hecker sammelten 23 Schützen um sich, wovon die Meisten sogar die Leistungsabzeichen des Bundes erwarben. Mehr Platz musste her und man wechselte 1973 in die Gaststätte Titania-Eck, wo fünf neue Stände errichtet wurden. Dies geschah erneut ausschließlich in Eigenarbeit.
Auch dieser Umzug hatte erneute Auswirkungen auf die Leistungen der Schützen. So das man im Jahre 1977 sogar bis in die erste Kreisklasse aufstieg.
1979 stand wieder ein Ortwechsel an. Der Raum im Titania-Eck sollte anderweitig genutzt werden, daher zog die Abteilung in den Pfarrsaal und errichtete dort einen transportablen Stand der vor jeden Training/Wettkampf auf und danach wieder abgebaut werden musste.
Dieser Ort ist der Abteilung allerdings bis zum heutigen Tage erhalten geblieben.
Die Jahre vergingen, Schützen kamen und gingen teilweise auch wieder, doch die Schießabteilung als solches überlebte alle Höhen und Tiefen. Anfang der 90er Jahre kam es dann zu einem gewaltigen Umbruch. Die Schießmeister der ersten Stunde legten ihr Amt in die Hände jüngerer Schützen. Andreas Broicher und René Thyssen übernahmen die Schützen und führten die Gruppe im Sinne der Gründer weiterhin fort. Auch wenn anfangs die Leistungen einzubrechen drohten, war doch der Pfarrsaal bedingt durch eine Komplettsanierung lange nicht zu nutzen, konnte in einer steilen Aufholjagd in der gleichen Zeit wie es abwärts ging auch der Weg zurück zur Spitze begangen werden. Dies war nur durch den Zusammenhalt der Schützen möglich. Schon im Jahre 1994 war die Erste Bezirksklasse und damit die höchste Klasse des Bezirksverbandes Mönchengladbach, Rheydt Korschenbroich wieder erreicht. Auch die lange in Vergessenheit geratenen Vereinsmeisterschaften lebten wieder auf und spornten alle Schützen an wieder gemeinsam Schießsport zu betreiben. Niemandem blieben die Leistungen und Erfolge der Abteilung verborgen, was damit belohnt wurde das der Gruppe ein eigener Raum im Jugendheim zugesprochen wurde. Auch wenn dieser erst noch von den Schützen renoviert werden musste war von da an ein gemeinsamer Treffpunkt auch außerhalb der Trainingszeiten geschaffen.
In den darauf folgenden Jahren blieben die Leistungen weiterhin gut aber auch das sollte einen Abstieg in die zweite Bezirksklasse nicht vermeiden. Keiner der Schützen wollte das allerdings so einfach hinnehmen. Noch intensiveres Training und immer neue Schützen prägten das Bild der Schießabteilung.

Im Jahre 2002 wechselte erneut der Schießmeister. René Thyssen gab sein Amt an Marcel Sturm weiter, der den Ansporn an die Schützen erhöhte und die Leistungen weiter vorantrieb. Es sollte allerdings bis zum Jahre 2004 dauern bis der sportliche Erfolg sich einstellte und ein grandioser Aufstieg erneut zu feiern war.
Aus diesem Anlass veranstaltete die Schießabteilung dann auch erstmalig wieder ein Pokalschießen für alle Mitglieder der Bruderschaft. Eine Veranstaltung die mittlerweile wieder einen festen Platz im Bruderschaftskalender hat. Ein solcher Erfolg sollte nicht ohne Auswirkungen bleiben. Nachdem die erste Mannschaft auf dem Schützenfest 2004 vom Präsidenten geehrt wurde fand ein Ansturm auf die Schießabteilung statt. Neue Schützen und Schützinnen melden sich zum Training an und verstärkten die Gruppe enorm. Die Anforderungen des Gesetzgebers und die Forderungen der Schützen machten es im Jahr 2006 nötig wieder einen zweiten Schießmeister einzuführen. Oliver Schmitz sollte sich fortan um bestimmte Bereiche um den Schießsport herum kümmern und den ersten Schießmeister somit entlasten. Die Auflagen des Sportes hatten sich mittlerweile nämlich dermaßen erhöht, dass ein geregelter Betrieb für eine Einzelperson nicht mehr zu bewältigen war.
Als Beispiel sei hier der Komplettumbau des Schießstandes zu erwähnen. Es musste nicht einfach nur der Stand renoviert werden sondern ein Gutachten ermittelte den Umbaubedarf und bestimmte den Aufbau der Anlage in Ihrer jetzigen Form. Danach erst wurde der Stand durch die Polizeibehörde abgenommen und für weitere sechs Jahre genehmigt.
Das Jahr 2007 und damit das Jubiläumsjahr der Bruderschaft sollte auch für die Schießabteilung etwas ganz besonderes werden. Nicht nur das man den besten Einzelschützen der ersten Bezirksklasse (Christian Schmitz) stellte, man wurde mit 16 zu Null Punkten sogar Erster. Einem Aufstieg stand somit nichts mehr im Wege. Die folgende Saison sollte die Erste Mannschaft in der Dritten Bereichsklasse von Aachen-Nord vertreten sein. Damit aber der Bezirk nicht zu wenig von Hardterbroich hatte, wurde fast schon spontan eine zweite Mannschaft gegründet. Ebenfalls ein Novum in der Geschichte der Schießabteilung.

Leider währte der Ausflug in die höhere Bereichsklasse für die Erste nicht besonders lange. Schon nach einer Saison kam das Aus und man musste zurück in die 1. Bezirksklasse. Auch die 2. Mannschaft hatte ein schweres Jahr hinter sich. Lobend sei zu erwähnen das sie sich tapfer bis zum Schluß schlugen obwohl ihnen kein einziger Sieg vergönnt war.
Trotzalledem wurden auch sportliche Erfolge eingefahren. Die Damenmannschaft, gebildet aus Frauen der zweiten Mannschaft, konnte die Bezirksmeisterschaft 2008 gewinnen und war auch bei den Diözesanmeisterschaften erfolgreich. In der Schützenklasse waren die Leistungen ebenfalls so gut das es bis zu den Bundesmeisterschaften ging.

Die nächsten Jahre waren geprägt von einem ständigen Auf und Ab. Nicht nur das die zweite Mannschaft sich wieder auflöste und auch bei der ersten Mannschaft wichtige Stützen Ihren Wettkampfbetrieb einstellten sollten den Erhalt der Abteilung zu einer schwer lösbaren Aufgabe machen. Verschärft wurde dabei die Situation durch eine absolute Fehlentscheidung des Bereichsvorstandes Schießsport der die erste Mannschaft zu einem Aufstieg zwang, da diese sich als einziger fair mit kompletter Mannschaft zum Relegationswettkampf gemeldet hatte und dadurch schon vor dem ersten Schuss zum Aufstieg genötigt war.
Aber auch diese Zeit wurde überbrückt und mittlerweile blicken wir wieder in rosigere Zeiten von den wir hoffentlich bald zu berichten wissen.

*********************************************************************************

Leider hat sich das Leben als Schießabteilung nicht in die gewünschte Richtung entwickeln können. Auch mit einer Tradition von über 50 Jahren bekommt man heute keine Garantie zum Überleben mehr. Im ganzen Bezirksverband gibt es gerade mal noch ein Dutzend Abteilungen mit ca. 20 aktiven Mannschaften die den Sport weiterhin ausüben. Somit besteht auch unsere Abteilung im Jahr 2015 nur noch aus 5 Aktiven, die sich wacker in der ersten Bezirksklasse durchbeissen. Aber wie sagt doch ein altes Sprichwort: Auf Regen folgt immer Sonnenschein ; und deshalb wird es auch weiterhin eine Schießabteilung in Hardterbroich geben.


Mal sehen wie dieser Text in Zukunft weitergeführt werden kann.

Hier nochmal die Mitglieder der Abteilung und Ihre Aufgaben:


Vorstand der Schießabteilung
Stand : 02.11.2015
1. Schießmeister: Marcel Sturm
2. Schießmeister: Oliver Schmitz
Kassiererin: Silke Sturm
Beisitzer mit bes. Aufgaben: René Franken


Mitglieder der Schießabteilung

Aktiv:
Marcel Sturm, Oliver Schmitz, Silke Sturm, Kristina Lutterberg und René Franken

Passiv:
Frank Heckers, Gregor Lappessen

und nicht zu vergessen

unsere mittlerweile zu Ehrenschießmeister ernannten :

Helmut Lappessen
Hans-Josef Heupts
René Thyssen
Andreas Broicher



Marcel


gedruckt am 31.10.2020 - 07:47
http://www.bruderschaft-hardterbroich.de/include.php?path=content&contentid=11